Impulse

Steht bei Ihnen demnächst eine schwerwiegende oder weitreichende Entscheidung an?

 

 

 

Z.B. im Zusammenhang mit einer Nachfolge im Familienbetrieb oder auch Erbangelegenheiten ist es häufig eine gute Idee, diese bereits vorab mit allen Beteiligten einvernehmlich zu klären, also bevor  Entscheidungen getroffen werden. Spätere Auseinandersetzungen oder Erbstreitigkeiten können  so vermieden werden.

 

Wenn Kinder durch eine Trennung betroffen sind, sollte sich jedes Elternteil zum Wohle ihrer Kinder kritisch selbstreflektieren, insbesondere ob sie nicht ihre eigenen "Baustellen" mit dem Expartner über ihre Kinder und damit zum Leid ihrer Kinder austragen.
Hilfreich ist natürlich, wenn die Partner schon selbst sehr "aufgeräumt" in ihre Trennung starten und sich z.B. schon vorab intensiv mit Verletzungen des inneren Kindes durch emotionale Erpressungen o.ä. befasst haben. Diese Verletzungen prägen nämlich bis weit ins Erwachsenenalter hinein und können z.B. dazu führen, dass die Kinder im Erwachsenenalter selbst keine stabilen Beziehungen aufbauen können. Ist es wirklich das, was man für sein Kind möchte?

 

Wenn man merkt, dass die eigenen Verletzungen dazu führen, dass man selbst nicht in der Lage ist, aktiv zu einer guten Beziehung der Kinder zu beiden Elternteilen beizutragen, ist es eine gute Idee, sich dafür Hilfe zu suchen.

 

Mediation kann hier eine gute Möglichkeit sein, um z.B. unter Wahrung der Interessen aller Beteiligten einen guten Umgang als Eltern und mit den Kindern zu finden. Dabei werden neben den Wünschen auch die damit verbundenen Sorgen und Ängste aller Beteiligten herausgearbeitet. Durch den Mediator als allparteilichen Dritten wird Kommuniktion wieder möglich. Dann erarbeiten die Beteiligten ihre besten Lösungen und vereinbaren sie verbindlich. Sollten sich die Verhältnisse ändern, kann natürlich jederzeit nachgebessert werden. Das ist sicherlich emotional herausfordernd, aber es dient der (psychischen) Gesundheit aller Beteiligen und sollte es damit wert sein.

 

So können Kinder auch aus einer (unschönen) Trennung einen guten und gesunden Start ins Erwachsenenalter haben!

 

Kirsten Amrhein
Dipl. Finanzwirtin (FH)
zertifizierte Mediatorin

(Familie u. Wirtschaft)

 

Berentrop 1

58809 Neuenrade

 

Telefon 02392 – 80 76 26
info@kirsten-amrhein.de



Ich bin Mitglied im Bundesverband Mediation e.V. (Fachverband zur Förderung der Verständigung in Konflikten).